Saisonrückblick der Herren AK 50

//Saisonrückblick der Herren AK 50

Saisonrückblick der Herren AK 50

Gesicherter Mittelfeldplatz

Nach dem Abstieg im vergangenen Jahr sind die Herren AK50 mit dem Ziel „oben mitzuspielen“ in die Saison gestartet. Der erste Spieltag war direkt das Heimspiel… und auch eine Standortbestimmung. Bei widrigen Bedingungen, 3 Grad und Hagelschauern, wurde das Team Letzter und das neue Ziel ab da hieß Klassenerhalt. Der zweite Spieltag in Kürten brachte dann das andere Extrem mit. 39 Grad und ein „knallharter“ Platz mit vielen Überraschungen. Hier konnte das Team mit einem vierten Platz den Abstand zum Vorletzten Burg Konradsheim etwas verringern.

Am dritten Spieltag in Leverkusen reichte dann ein dritter Platz um den Abstiegsplatz zu verlassen. Der vierte Spieltag sollte dann in Burg Konradsheim gegen den Gastgeber die Entscheidung bringen. Mit einer fulminanten Gesamtrunde und  dem besten Score-Ergebnis aller Mannschaften der Saison wurde der Tagessieg mit 66,5 über CW eingefahren. Somit lag die Mannschafft vor dem letzten Spieltag mit 51 Schlägen Vorsprung auf einem gesicherten Mittelfeldplatz.

Am letzten Spieltag ging des dann zum Aufsteiger Ford Köln. Im Endergebnis lagen alle Mannschaften eng beieinander und auch ein letzter Platz konnte das Team nicht mehr von dem dritten Platz in der Endabrechnung verdrängen. Über die Saison kamen fast alle Spieler zum Einsatz.

Das Team besteht aus Dr. Alexander Ackermann, Dr. Patrick Anschütz, Olaf Blum, Christoph Gohlke, Tom Goldberg, Norbert Grosser, Norbert Hentschel, Oliver Klein, Norbert Kox, Ulrich Marenbach, Prof. Dr. Steffen Maune und Jupp Nehl. Ebenfalls zu zwei Einsätzen kam Dr. Hubertus Hüby.

Oliver Klein

2019-09-26T16:32:53+00:00