Rhein-Ruhr-Pokal der Herren-Clubmannschaft

//Rhein-Ruhr-Pokal der Herren-Clubmannschaft

Rhein-Ruhr-Pokal der Herren-Clubmannschaft

Da der DGV bereits Mitte Mai das komplette Liga-System für diese Saison abgesagt hat, ging damit die wichtigste Plattform für alle Sport interessierten Clubs „verloren“. Aus diesem Grund wurde die „Rhein-Ruhr-Liga“ von den 5 renommierten Golf-Clubs Hubbelrath, Hösel, Dortmund, Marienburg und dem Golf- und Land-Club Köln für das Jahr 2020 ins Leben gerufen.

Die sportliche Ausrichtung der Ersatzliga steht absolut im Vordergrund der Veranstaltung. Denn sowohl die beiden Erst- Bundesligisten Hubbelrath und Hösel, als auch die beiden Clubs aus der 2. Bundesliga, Dortmund und Marienburg legen allerhöchsten Wert darauf, dass ihre Teams in dieser Saison Wettkämpfe bestreiten. Für unsere Mannschaft aus der Regionalliga eine tolle Gelegenheit sich auf höchstem NRW-Niveau zu messen und dazuzulernen.

Am 20. Juni war es endlich so weit, im Dortmunder Golf-Club wurde der 1. Spieltag ausgetragen. Die Wertung wurde auf 8 Einzel im Zählspiel-Modus festgelegt.

Der Golf- und Land-Club Köln wurde von den Spielern

  1. Samuel Bildhauer
  2. Nico Brodmann
  3. Niklas Durchner
  4. Carl Kreibich
  5. Kenji Nakajima
  6. Noah Müller-Frank
  7. David Reek
  8. Simon Sturm

in Dortmund vertreten.

Ab 09.00 Uhr starteten einige der besten Spieler aus NRW auf die Runde. Die Vorgaben der Teilnehmer waren wirklich atemberaubend. Herauszuheben sind:

Nick Bachem (Marienburg) +4,7

Jannik de Bruyne (Hösel) +4,5

Jonas Baumgartner (Hösel) +4,1

Felix Wartenberg (Marienburg) +4,2

Unser Team erwischte einen sehr guten Start, allen voran Niklas Durchner war bereits nach 6 Löchern mit 4 unter Par sehr gut unterwegs. Das gleiche galt für Simon Sturm (-2 nach 6 Loch), der erstmals im Team des GLCK eingesetzt wurde. Der Klassen-Unterschied war auf den ersten 9 Löchern nicht zu erkennen, unser Team war auf Augenhöhe mit den anderen Teams. Aber eine Golfrunde hat nun mal 18 Loch. Auf den zweiten 9 konnte die Mannschaft um Trainer Thomas Riechert die Leistung der frühen Phase der Runde leider nicht aufrecht halten. Das Team kämpfte mit großem Einsatz, verlor aber den Anschluss an die anderen Clubs. Hervorzuheben bleiben die beiden Runden unter Par von Niklas Durchner und Noah Müller-Frank, aber auch Simon Sturm hat mit 4 über Par bei seinem ersten Einsatz die Erwartungen erfüllt.

Das Resultat ergab am Ende des 1. Spieltags ein deutliches Bild.

  1. GC Hösel -5
  2. GC Hubbelrath +2
  3. GC Dortmund +3
  4. Marienburger GC +9
  5. GLCK +25

Das Ergebnis wurde von den Mitgliedern des Teams, dem Kapitän Niko Hrankovic und Trainer Thomas Riechert noch lange diskutiert. Die Erkenntnisse aus der Analyse werden intensiv  in den nächsten Trainings-Einheiten bearbeitet werden…… denn, in 14 Tagen wird es den zweiten Spieltag in Hösel geben.

Ganz besonderen Dank gilt Nils Hentschel, der als Ersatzspieler mit in Dortmund war und die Mannschaft tatkräftig unterstützt hat. Somit war der Tag in Dortmund,  nach dem langen Warten durch die Corona-Pause wieder ein tolles Sportevent, das allen Beteiligten viel Freude bereitet hat.

Thomas Riechert

 

2020-06-21T14:52:02+00:00