Der Golf- und Land-Club Köln e.V. „deckt den Bienen den Tisch“

//Der Golf- und Land-Club Köln e.V. „deckt den Bienen den Tisch“

Der Golf- und Land-Club Köln e.V. „deckt den Bienen den Tisch“

Der Golf- und Land-Club Köln ist stolz, die Aktion „Unsere Stadt deckt den Bienen den Tisch“ zu unterstützen. Ziel ist es, die biologische Vielfalt zu bewahren und Nachhaltigkeit zu fördern….

Zu diesem Zweck werden von der Initiative mit Unterstützung diverser Vereine und des Landrats Bienenweiden angelegt, die den Bienen Nahrung und Lebensraum bieten. Neben den Wildbienen werden zusätzlich auch weitere Insekten angelockt, die zum gesamten Ökosystem beitragen. Dadurch soll dem extremen Insektensterben der letzten Jahre entgegengewirkt werden.

Der Golf- und Land-Club Köln stellt der Initiative „Unsere Stadt deckte den Bienen den Tisch“ einen Teil des Golfplatz-Geländes zur Verfügung, um dort Blumensamen auszusäen und eine Bienenweide entstehen zu lassen.

Die Planung und Organisation der Aktivitäten begleiten Markus Bollen vom Imkerverein Bergisch Gladbach, Platzvorstand Toni Kramer und Clubmitglied Michael Bernecker. Bei Fragen steht Ihnen Herr Kramer gerne zur Verfügung.Wir freuen uns, sowohl eine Vorbild- als auch eine Unterstützungsfunktion zugunsten der Nachhaltigkeit einzunehmen. Im Zuge des Projektes wird den Mitgliedern des Clubs außerdem Saatgut bereitgestellt, sodass sie die Möglichkeit haben, in ihren Gärten Blumen zu säen um die Aktion damit auch privat zu unterstützen.

Getragen wird die Aktion durch den Imkerverein Bergisch Gladbach, die Biologische Station, sowie von unterschiedlichen Stiftungen, dem Landrat des Rheinisch-Bergischen Kreises und Bürgermeister Lutz Urbach. Nun leisten auch wir unseren Beitrag!

Wieso ist Biodiversität so ein wichtiges Thema? Für das gesamte Ökosystem ist es von großer Bedeutung, dass verschiedenste Arten im Gleichgewicht zueinander existieren. Insekten nehmen dabei eine besondere Rolle ein, weil sie für das Funktionieren des Ökosystems entscheidend sind. Bienen, aber auch Schmetterlinge, sorgen durch das Bestäuben von Blüten für den Fortbestand einer vielfältigen Flora. Diese Vielfalt ist durch das Insektensterben in Gefahr. In den letzten 27 Jahren ist der Insektenbestand in Nordrhein-Westfalen um 75 % zurückgegangen. Durch diese negative Entwicklung droht die Biodiversität zu schwinden. Das könnte gravierende Auswirkungen auf andere Tierbestände, etwa Vögel, und sogar auf unsere Nahrungsversorgung haben. All das spricht dafür, für unsere Natur aktiv zu werden.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der Initiative: http://bluehendes-gl.de/

zurück zur Übersicht
2018-12-11T15:43:30+00:00