Termine

Donnerstag, 22.Juni 2017 - Damengolf      
 
Stableford ist benannt nach Dr. Stableford of Wallasey, der diese Zählweise 1931 vorstellte, offiziell anerkannt wurde es jedoch erst 1968. Es werden dabei auf jedem Loch für das erzielte Ergebnis wie folgt Punkte vergeben:

Mehr als eins über Par: 0 Punkte

Eins über Par: 1 Punkt

Par: 2 Punkte

Eins unter Par: 3 Punkte

Zwei unter Par: 4 Punkte

Drei unter Par: 5 Punkte

Vier unter Par: 6 Punkte


Der Zähler ist nur für das Aufschreiben der Brutto-Schlagzahlen verantwortlich, an dem der Bewerber einen oder mehrere Punkte (bzw. Nettopunkte) erzielt. Gewinner ist der Bewerber mit den meisten Punkten.


Der größte Vorteil des Stablefordsystems liegt darin, dass ein schlechtes Loch nicht gleich die ganze Runde verpatzt - wie beim Zählwettspiel - ein oder zwei Punkte sind leichter aufzuholen als mehrere Schläge.


‹ zurück